KW Hasle

Mühle Hasle i.E.

Bereits 1578 erteilte die Regierung von Bern dem Besitzer der Mühle Hasle die Bewilligung, aus der nahen Emme durch einen Kanal Wasser zu entnehmen. Bis vor wenigen Jahren wurde die Wasserkraft genutzt, danach wurde die Anlage stillgelegt. Erste Abklärungen von Energie plus! ergaben, dass viele Teile der Anlage waren relativ einfach zu sanieren waren. Beim Kanal sah es dagegen nicht so günstig aus. Einige offene Abschnitte waren stark am Verfallen und nicht mehr geeignet, die bewilligte Wassermenge zu führen. Aus finanziellen Gründen war es nicht möglich, eine Baufirma zu
beauftragen.

Im Sommer 1995 kamen deshalb einige PTT-Lehrlinge zum Einsatz, die innerhalb des Ausbildungs- programms Arbeitseinsätze für Projekte durchführen und unter der Leitung von Energie plus! bei der Kanalreparatur kräftig mithalfen.

Standort Hasle i.E.
Eigentümer Peter Stalder
Projektleitung Ing.-Büro P. Kast, Zollikofen
Betriebsaufnahme 1995 (Wiederaufnahme)
Installierte Leistung 7 kW
Jahresproduktion 47’000 kWh
Turbine Francis-Schacht
Gefälle 1,85 m
Ausbauwassermenge 800 l/s