Lyss SEW

Dezentrale Energieversorgungen auf bestehenden Dächern schonen Kulturland und werden sobald im grösseren Rahmen angewandt im Kosten-Nutzen-Vergleich zu herkömmlichen Systemen konkurrenzfähig. In Lyss bestand die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit der Genossenschaft Solarelektrizitätswerk SEW eine 13-kW-Solarzellenanlage zu erstellen. Auf der Dachfläche der Heilpädagogischen Sonderschule wurden 106 m2 Hochleistungssolarmodule installiert, welche eine Spitzenleistung von 13 kWp aufweisen. Die Module sind direkt auf dem Welleternit mit einem geeigneten Klemmsystem witterungsbeständig montiert.

 

Standort Lyss/BE
Eigentümer Gen. Solarelektrizitätswerk Liebefeld
Projektleitung AS Engineering GmbH, Liebefeld
Betriebsaufnahme Oktober 1996
Installierte Leistung 13000 Wp
Jahresproduktion 12000 kWh
Solarzellen/
Wechselrichter
Kyocera G108S/SolarMax S
Grafik Anlagedaten PDF 43 KB