Burgdorf I

Solarkraftwerk Schlossmattschulhaus

Die Einwohnergemeinde Burgdorf und der ihr angehörenden Industriellen Betriebe Burgdorf IIBB) bieten den Betreibern von photovoltaischen Stromerzeugungs-anlagen einen Rückliefertarif von einem Franken pro ins Netz gelieferter kWh an. Dadurch wird es möglich, solche Anlagen innerhalb ihrer Nutzungsdauer zu amortisieren. Zusammen mit der ADEV Burgdorf (Arbeitsgemeinschaft für dezentrale Energieversorgung) hat Energie plus! mit der Einwohnergemeinde einen Vertrag abgeschlossen für die Erstellung und den Betrieb einer 3-kW-Anlage auf dem Flachdach des Schlossmattschulhauses.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standort Burgdorf
Eigentümer Energie plus!
Projektleitung Ingenieurbüro Sutter, Bern
Betriebsaufnahme 1995
Installierte Leistung 3,2 kWp
Jahresproduktion 3000 kWh
Solarzellen/
Wechselrichter
Kyocera, Japan/SolarMax S, Schweiz
Grafik Anlagedaten PDF 43 KB